Rätisches Grauvieh

Rätisches Grauvieh - die ersten auf dem Egghof

Wir sind das erste Rätische Grauvieh auf dem Egghof !

Das Rätische Grauvieh ist ein kleinwüchsiges Rind, das nur etwa 120 cm gross wird. Die Tiere sind deshalb mit 450 kg auch viel leichter als zum Beispiel die Simmentaler Kühe.

Die Rasse war vor hundert Jahren im ganzen Kanton Graubünden verbreitet, wo sie aber nach dem ersten Weltkrieg mit dem leistungsfähigeren Braunvieh gekreuzt wurde und deshalb beinahe ausgestorben ist. In den 90er Jahren wurde man sich des drohenden Verlustes dieser Nutzviehrasse bewusst. Zum Glück fand man in Österreich nahe an der Schweizer Grenze noch die ursprünglichen kleinwüchsigen Tiere, so dass mit ihnen die alte Rasse wieder aufgebaut werden konnte. Die kleinen, leichten und robusten Tiere eignen sich besonders für die Nutzung extremer Hanglagen und extensiver Wiesen.

Heute werden die Tiere vor allem im Kanton Graubünden, aber auch in den übrigen Alpen- und Voralpengebieten der Schweiz gehalten. Unsere Grauvieh Rinder sind aus Eggiwil (BE), Bramboden (LU) und aus dem Rheintal.

Ergänzung Dezember 2002: Der Muni auf dem Bild wurde geschlachtet, da er immer mehr schlechten Charakter zeigte. Er war ohnehin kein reinrassiger Grauvieh Stier, was wir aber erst nach dem Kauf feststellten.  

Zurück